Geschichte

Man schrieb das Jahr 1788, als Kapitän Arthur Philip an der Küste von New South Wales in Australien seinen Fuß an Land setzte. Auf seiner Flotte brachte er sechs Kühe und einen Bullen mit. War dies reiner Zufall oder hatte er bereits vorhergesehen, dass diese Gegend die idealen Bedingungen für die Viehhaltung und somit für Fleisch der höchsten Qualität bietet? Arthur Phillip wurde schließlich zum Gouverneur von New South Wales ernannt, der ersten europäischen Kolonie auf dem australischen Kontinent. Er wurde später als Gründer einer Siedlung weltberühmt, die inzwischen als Metropole Sydney bekannt ist.

Fleischwaren

Für 1788 beziehen wir ausschließlich Rinder aus der an der Ostküste Australiens gelegenen Region New South Wales. Ein Gebiet, das auch als die „Northern Rivers“, die „nördlichen Flüsse“, bekannt ist. Es zeichnet sich durch seine unberührte Natur und ausgedehnten Weideflächen aus, auf denen die berühmte Black Angus Rinder nach Herzenslust grasen können. Die
regionalen Bedingungen in Kombination mit dem Klima bieten reichhaltige natürliche Nahrungsquellen, die der Qualität des Fleisches sehr zugutekommen.

Die Rinder grasen mindestens 26 Monate auf den weitläufigen Weiden, bevor sie in so genannten Feedlots (Mastbetrieben) untergebracht werden. Hier erhalten die Rinder ein sorgfältig zusammengestelltes Futter mit Getreide als Hauptbestandteil, das außerdem mit natürlichen Bestandteilen, wie Gras und Mais angereichert ist. Je nach 1788 Programm werden die Rinder dort mindestens weitere 120 Tage endgemästet.

Bei den in der EU zugelassenen australischen Mastbetriebspartnern von 1788 werden folgende Futter- und Zuchtformen eingesetzt:

  • 1788: Getreidefütterung 120 Tage – Black Angus
  • 1788: Platinum Getreidefütterung 200 Tage – Black Angus

Das besondere Fütterungsprogramm sorgt für die Marmorierung des Fleischs, die zur besonderen Zartheit und dem reichen Aroma beiträgt. Sie ist an den wunderbar feinen Fetteinlagerungen zu erkennen, die sich durch das gesamte Fleisch ziehen, an der besonderen Saftigkeit und dem vollen natürlichen Geschmack des Fleischs, das auf der Zunge zergeht.

Qualität

Durch die integrale Zusammenarbeit zwischen 1788 und allen Beteiligten der Lieferkette wird sichergestellt, dass jederzeit Produkte von gleichbleibender Qualität geliefert werden können. Während des Transports von Australien nach Europa hat das Fleisch aller Qualitätsgruppen genug Zeit zu reifen. Dies ermöglicht es uns, die Zartheit des Fleisches zu garantieren.

Von den Hügeln in New South Wales auf Ihren Teller – 1788 liefert treuen Kunden exakt die Qualität, die sie erwarten. Australisches Grain-Fed-Beef zeichnet sich durch seine gleichbleibende Spitzenqualität aus, wodurch es den von 1788 geforderten Standards perfekt entspricht. Denn nur das beste Fleisch ist gut genug.

Zertifikate und Qualitätssicherung:

Die 1788-Selektion: Hochwertiges Grain-Fed-Beef

Das 1788 Grain-Fed-Beef wird weltweit für seine gleichbleibend feine Zartheit und das reiche Aroma geschätzt.

1788 Beef

Nur die Rasse Black Angus und ein außergewöhnlicher Futterzyklus über 200 Tage sorgen für den einzigartigen Geschmack und die Zartheit dieses Fleischs.

1788 Platinum

Unvergleichliches Rindfleisch, mit einer Marmorierung aus feinen Fetteinlagerungen, die für ein appetitliches Aussehen und ein einzigartiges Geschmacksprofil sorgt.

1788 Wagyu

Jeder liebt einen guten Burger. Einen echten Burger, der mit hochwertigem Fleisch zubereitet wird. Verführerisch, lecker und saftig!

1788 Hamburgers

Lerne mehr über 1788

1788 Neuigkeiten

Halten Sie sich über unsere weltweiten Tätigkeiten auf dem Laufenden. Wenn Sie mehr erfahren möchten, folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Kanälen.

Beliebte 1788 Rezepte

Wir werden von dem Bestreben geleitet, unseren Kunden das beste Fleisch zu liefern, das sie je probiert haben. Deshalb haben wir eine Reihe professioneller Rezepte zusammengestellt: Testen Sie die unverfälschte und perfekte Art der Zubereitung von 1788 Rindfleisch.

Verkaufsstellen

Kontaktieren Sie uns oder suchen Sie nach Verkaufsstellen unseres Rindfleischs.